Treffen mit Freunden und Schildkröten

Uns hat der Golf von Korinth nur semigut gefallen. Es zieht uns wieder hinaus. Da es an der Südseite weder Ankerplätze noch interessante Häfen gibt haben wir es „eilig“. Einen großen Schlag wollen wir machen mit hoffentlich Passagen in denen wir auch segeln können. Als erstes wollen wir zu der uns schon bekannten Insel Trizonia. Hier liegt man sehr schön und es gibt auch dieses Mal eine nette Taverne für uns. Da unsere Freunde Bill und Laurie ihre Ankunft auf Kefalonia angekündigt haben wollen wir zügig weiter, um sie zu treffen. Also machen wir wieder einen großen Schlag nach Messalongi. Auf der Passage stellen wir dann mal wieder fest, dass wir entweder das falsche Fahrzeug oder die falsche Richtung haben.

Nach Messalongi kommen wir nun zum dritten Mal und die Hafenmeisterin begrüßt uns freudestrahlend um dieses Mal € 6,50 zu kassieren. Bei der Ausfahrt haben wir dieses Mal Glück und können die sehr simple Fähre über einen Seitenarm der Lagune mal in Aktion sehen.

Beim Verlassen von Messalongi haben wir tatsächlich richtig tollen Wind und dieser kommt sogar aus einer günstigen Richtung. Es geht zügig nach Póros in Kefalonias Süden. Hier erwartet uns ein guter Ankerplatz. Wir sind faul nach dem langen Segeltag und geniessen den Abend im Cockpit mit Blick auf Ort und Kirche.

Von diesem ein wenig rolligen Ankerplatz soll es an der Südküste Keffalonias entlang nach Westen gehen. Wir sind schon ganz gespannt, treffen wir dort doch unsere Freunde Laurie und Bill wieder. Mit ihnen haben wir in Lagos / Portugal und in Ayamonte / Spanien zusammen gelegen und auf den Azoren auch gemeinsame Unternehmungen gemacht. Sie beiden sind einen Tag bevor von Italien hier rüber gekommen bei besseren Windverhältnissen als wir sie hatten. Wieder meinen Erwartungen konnten wir fast die ganze Strecke segeln. Am Ende musste dann aber der Motor doch noch einaml ran. Bill hatte sein AIS eingeschaltet und so konnten wir schon ohne Sichtkontakt sehen wo die beiden liegen.

Nachdem der Anker unten ist und wir geschwommen und geduscht haben geht es für einige Drinks (mit Eiswürfeln 🙂 ) hinüber auf die Toodle-oo! . Wir haben einen tollen Abend und beschließen morgen nach Argostoli hinein zu fahren, damit die beiden in Greichenland einchecken können.

Argostoli ist für Inselverhältnisse recht groß und hat alle Versorgungsmöglichkeiten. Wir wollen sehen ob wir jemanden finden, der unseren Kühlschrank repariert der seit einigen Tagen nicht mehr richtig kühlt. Wir werden hierbei von einem zum anderen geschickt, aber immer super hilfsbereit incl. raussuchen von Telefonnummern usw. .Schließlich kommt am nächsten Morgen der Chef einer kleinen Firma und füllt Kältegas auf und sucht nach einer Leckage. Er findet eine sehr kleine an eine Art Kühlergrill. Er will innerhalb von 5 Tagen einen neuen besorgen der dann 200 € kosten soll. Ich denke noch besser als ein neuer Kühlschrank für über 1000 €. Mit Laurie und Bill gehen wir lecker zusammen Essen. Ein tolles und leckeres etwas rustikales Restaurant in dem viele Gerichte einfach auf Papier (!) serviert werden. Unsere kommen denn aber doch auf einem Teller, vermutlich weil es die „Spezialgerichte“ sind. Bill und Anne haben Haxe, Laurie und ich Lamm vom Spieß. Beides lecker! Nach dem Essen ist auf dem Markt noch Folklore. Ein gelungener Abend der bei einem kleinen Drink in einer Bar ausklingt.

In der Bucht von Argostoli gibt es viele Schildkröten. Sie schwimmen um das Boot und sind vom aufmerksamen Besucher ständig irgendwo zu sehen. Anne gelingt es mit dem Handy (ohne Zoom) einige Bilder direkt am Boot zu machen . Mit meiner Kammera sind dann die anderen Bilder entstanden.

Das Warten auf das Ersatzteil wollen wir aber nicht komplet hier verbringen und so fahren wir wieder die paar Meilen zu unserem letzten Ankerplatz zurück. Hier ankern wir wieder vor der Steilküste aus grauem Ton. Hier ist klares Wasser und man kann schwimmen und schnorcheln -herrlich! Die Fische sind sehr neugierig und knabbern auch gerne mal an einem rum. Am Abend grillen wir dann an der Steilküste mit unseren Freunden. Wir hatten das Glück bei einem Fischer einen Seeteufel (Anglerfisch) zu bekommen und ich habe daraus leckere marinierte Medailons gemacht. Super lecker direkt vom Grill!

Laurie und Bill fahren von hier weiter nach Osten. Sie haben auf Zakyntos in zwei Tagen einen Scooter gemietet und wir fahren wieder nach Argostolie wegen unseres Ersatzteils. Leider geht bei meinen Anrufen keiner mehr ans Telefon und WhatsApp Nachrichten werden nur manchmal beantwortet. Wir bummeln noch einmal durch den Ort und waschen Wäsche.

Ohne jegliche Information über unser Ersatzteil wird uns das Warten dann doch zu doof. Der Kühlschrank läuft jetzt erst mal auch wenn wir nicht wissen wie lange. Wir beschliessen weiter zu fahren und uns nach Zakyntos aufzumachen. Dort ankern wir vor dem Hafen der komplett voll ist. Leider nimmt der Wind stark zu während wir mit unseren Freunden Essen sind. Auf dem Rückweg im Dinghi werden wir total nass. Auf dem Ankerplatz ist es inzwischen total wellig und wir beschliessen noch in den Hafen zu fahren. Wir hatten dort eine Liegemöglichkeit innerhalb einer von Land abgesperrten Baustelle entdeckt. Andere die dort ebenfalls liegen halfen uns bei kräftigem Wind beim Anlegen und so hatten wir dann doch eine ruhige Nacht.

Wie erwartet durften wir hier natürlich auch nicht liegen bleiben und so mussten wir dann am Morgen früher los als wir eigentlich geplant hatten. Es sollte nur gute fünf Seemeilen weiter nach Porto Roma gehen, einer kleinen Bucht im Südosten von Zakyntos. Eine quirlige Bucht mit vielen „Wassersportlern“.

In der kommenden Woche wird es wieder griechische Kultur geben und ihr dürft gespannt sein. Also, nicht verpassen und hier den Blog kostenlos abonieren.

Werbung

2 Gedanken zu “Treffen mit Freunden und Schildkröten

  1. Ecke. Dieter

    Am liebsten würden wir sofort zu euch kommen und mit Lorie und Bill und euch zum Essen gehen, auch wenn es auf Papier serviert wird. eure Berichte sind Klasse.
    Bleibt gesund und geniest euer Leben.
    Mama und Papa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s