Heimflug?

Ist es ein Heimflug, wenn man sein Heim verläst und in die ehemalige Heimat fährt? Die Mokendeist ist doch unser zu Hause. Wir treffen die ersten Vorbereitungen für den Flug nach Deutschland. Kleine Mitbringsel werden gekauft. Diese dürfen natürlich nicht viel wiegen, haben wir ja nur ein Gepäckstück und zwei Handgepäck gebucht. Wie sich aber rausstellt habe ich noch Glück gehabt, da ich noch im August gebucht habe. Dadurch können wir noch ein größeres Handgepäckstück mitnehmen. Wer ab September gebucht hat kann nur noch die Hälfte bei Eurowings mitnehmen. Am Steg liegt die Carlotta und die beiden sind so nett und leihen uns kurz ihre Kofferwaage. Wir packen noch Kleinigkeitten um und schon past es. Kurz vor dem Flug bekommen wir noch eine Mail, wir mögen doch auch unser Handgepäck aufgeben, da der Flug gut ausgebucht ist. Wunderbar, so haben wir zu zweit nur einen Rucksack mit unseren Tabletts und Pullovern. Der Kühlschrank ist geleert und die letzten Lebensmittel haben wir bei Miguel abgeliefert. Dieser verabschiedet uns auch noch am Steg und wir alle freuen uns auf das Wiedersehen im November.

Da der erste Zug von Lagos nach Faro am Morgen zu spät für uns fährt, haben wir uns ein günstiges Hotel in Faro gebucht. So haben wir dann auch die Möglichkeit uns diesen, und noch unbekannten Ort anzusehen. Unser Zug geht am späten Vormittag. In Faro angekommen gönnen wir uns zunächst einen kleinen Mittagssnack auf dem weg zum Hotel. Das Zimmer ist gut, das Hotel sehr hellhörig. Am Nachmittag starten wir dann zu einer Erkundungstour. Ein kleiner alter Stadtkern ist ganz schön, aber der komplette Ort völlig von Touristen überströmt. Für uns ein wenig unverständlich, haben wir schon schönere Orte an der Algarve gesehen.

Die Besonderheit dieses Ortes ist für uns, dass auf jeder Kirche mindestens ein Storchennest ist.

Auf dem Weg zum von mir ausgewählten Restaurant am Abend verabschiedet sich leider der Akku meines Handys und so muss ich mit einem anderen für mein Geburtstagsessen vorlieb nehmen, da ich das Restaurant nicht wiederfinde. Dieses war aber auch ok.

Am Morgen ärgere ich mich dann noch über das dreiste Geschäftsgebahren unseres Hotels. Obwohl ich ausdrücklich ein Taxi bestellt hatte, will uns der junge Mann am Tresen fahren. Dummer weise habe ich den Preis nicht vorher geklärt und so will er am Ende der Fahrt den mehr als doppelt so hohen Preis wie das Taxi haben. Ist natürlich auch meine Dussiligkeit.

Das Einchecken klappt problemlos, unsere beiden Gepäckstücke sind bis Hamburg durchgecheckt und die portugiesischen Impfungen natürlich akzeptiert. Es geht zunächst nach Stuttgart.Direkt nach dem Start dreht der Pilot noch einmal über der Lagune vor Faro eine Runde. Gut zu erkennen sind das Ankerfeld indem auch wir gelegen haben und die Einfahrt in die Lagune. Das letzte Bild ist der Landeanflug in Stuttgart – in diesem Moment noch trocken. Kurz darauf regnet es – Willkommen in Deutschland!

Es ist Mittagszeit und wir sehen uns ausserhalb des Flughafens um, nach einem Snack. Wir werden aber nicht fündig und so landen wir schließlich im Flughafengebäude in der großen Fastfoodkette mit dem goldenen M. Auf der Besucherterasse sind alte Flugzeuge und Hubschrauber ausgestellt und in einem Strandkorb können wir erste Heimatluft schnuppern.

Die Wartezeit ist so jedenfalls ok und die Vorfreude auf unser Empfangskomitee in Hamburg steigt. Der Flieger nach Hamburg hat eine leichte Verspätung, aber ich kann Urte und Sven noch darüber informieren. Über den Wolken scheint dann bis zum Sonnenuntrgang wieder die Sonne.

Wir werden abgeholt und fahren mit zu Sven und Urte nach Quickborn. Dort haben wir einen tollen Abend bei Tappas und portugiesischem Rotwein -der Auftakt zu vielen tollen Abenden die noch folgen sollen.

Ein Gedanke zu “Heimflug?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s