Eine ereignislose Überfahrt nach Terceira

– Wir starten bei strahlendem Himmmel zu unserem 145 sm Törn zur Zentralgruppe der Azoren. Die Insel Terceira ist die oben rechts in dieser Gruppe. Nachdem Peter von der Norina und ich überlegt haben, welcher Tag der bessere ist zum Starten fahren wir dann doch am Dienstag. Dieses Mal ist nicht zu viel Wind das Problem, sondern das wir mit möglichst wenig motoren dort hin gelangen wollen. Um die Ecke von Santa Maria motoren wir noch und setzen dann aber auch gleich die Segel. Es geht sehr langsam los aber eben doch schöner als motoren.

Wie die Überschrift schon sagt, hat diese Überfahrt keine großen Erlebnisse für uns parat. Einige Portogiesischen Galeren sind auf unserem Weg. Eine dunkle Nacht folgt in der Ponta Delgada auf São Miguel weit durch die Nacht leuchtet. Am Morgen de folgenden Tages besucht uns eine große Delfinschule mit vielen Jungen. Mein einziger Fang an der Angel dient lediglich dem Umweltschutz. Terceira kommt sehr spät in Sicht. Wir passieren die Ziegeninseln, Ilhéus das Cabras. Bea und Peter haben vor Angra do Heroísmo den Anker geworfen. -im Hafen ist kein Platz, wurde dieser durch einen Sturm zu einem großen Teil zerstört. Auf Anrufe über Funk und Telefon reagiert niemand. Ich wollte mich lediglich auch auf die Warteliste für einen Liegeplatz im Hafen setzen lassen. Peter war reingefahren und hat mit den Marinieros gesprochen. Eine sehr unruhige Ankernacht steht uns bevor. Die Dünung und der Wind kommen aus unterschiedlichen Richtungen. Das Schiff wirft sich unvorhersehbar plötzlich von einer Seite auf die andere. Ich kann kaum schlafen. Früh versuche ich im Hafen noch einmal jemanden zu erreichen. Peter soll angerufen werden, wenn etwas frei wird. Mehrere Schiffe verlassen den Hafen. Wir beschliessen rein zu fahren und uns selbst ein Bild zu machen. Am Rezptionssteg festgemacht gehen wir in die Capeteneria. Wir bekommen einen sehr schönen Liegeplatz an dem nur zehn Gästeplätze großen Steg. Bea und Peter rufe ich an und sie bekommen auch einen Platz neben uns. Wir sind so etwas von froh, so schnell einen Platz bekommen zu haben, das könnt ihr euch nicht vorstellen. Eine Weltkulturerbestadt der UNESCO erwartet uns. Ihr dürft mit uns auf diese Stadt gespannt sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s